Spielfeld-Update vom 15. Dezember

❄ Innenministerium baut neue Heizung in Zelten ein – Soll Wartezone Spielfeld zur Dauerunterbringung werden? 😔 heute feuerpolizeiliche Begehung der Zelte 🚧 Bürgermeister Höflechner machtlos ?

🌈 Folterexperte Rainer Nowak, Migrationsexpertin Kohlenberger und namhafte Vertreter:innen der Akademie der Wissenschaften fordern die Schließung der „Wartezone Spielfeld“ https://www.derstandard.at/story/2000141796677/initiativen-fordern-ende-fuer-wartezone-fuer-fluechtlinge-in-spielfeld❄

🌈In einem offenen Brief an die Bundesregierung fordern Initiativen wie die GKP – Steirische Gesellschaft für Kulturpolitik< rotor > association for contemporary art das Pavelhaus – Pavlova hiša, IG Kultur SteiermarkWandzeitung: ausreißerKunsthaus GrazFORUM STADTPARK uvm. sowie namhafte Einzelpersonen wie Gesundheitsstadtrat Robert Krotzer und Gemeinderätin Christiane Braunersreuther von der KPÖ Graz die sofortige Schließung der „Wartezone EXPO Spielfeld“ und die menschenwürdige Quartiere für die Schutzsuchenden

🌈Am 11.12. alarmierten engagierte Menschen aus der Zivilgesellschaft den steirischen Katastrophenschutz aufgrund von Gefahr für Leib und Leben von 170 Personen, da in der Nacht zuvor bei – 6 Grad die Heizung im Schlafzelt von 1 Uhr bis 7 Uhr Früh ausgefallen war. https://www.derstandard.at/…/helfende-in-wartezone-in…

Dauerfrost und ein 6-stündiger Heizungsausfall vom 10. auf den 11.12. machen den 170 Fluchtüberlebenden, die in zwei Großzelten in Spielfeld rund 10 Tage ausharren müssen, zur Hölle. Am Gelände sind WCs und Duschen außerhalb der beheizten Zelte. Die Unterbringung bleibt menschenunwürdig. Ein syrisches Kriegsopfer ist heute den 21. Tag im Zelt. Seit dem 12.12. wurde lediglich eine Person aus der EXPO Spielfeld in feste Unterkunft transferiert. 🥶

Am 5.12. kündigte der Bürgermeister von Strass-Spielfeld die Schließung der Großraumzelte, in denen über 150 Fluchtüberlebenden ausharren müssen, aus sanitäts-und feuerpolizeilichen Gründen an. Am 15.12. erfolgt die Begehung durch Sachverständige. Trotz eisiger Temperaturen werden täglich etwa 10 Personen neu in die Zelte geschickt. Auch gestern kamen Menschen an, u.a. aus Syrien. Besondere für kranke und vulnerable Personen sind die Lebensbedingungen im Zelt unerträglich. in den menschenunwürdigen Bedingungen unerträglich. Mittlerweile ziert ein Weihnachtsbaum das Zeltgelände.

🌈Am 10.12. behandelten die wunderbaren Ärztinnen von Auxilium- Wir helfen Menschen in den Prunkräumen des Schloss Spielfeld Dutzende Menschen mit Fluchtverletzungen. Die kleine Zeitung berichtete. https://www.kleinezeitung.at/…/Fluechtlinge-in…

🏠 Es braucht umgehend beheizte Notunterkünfte für die Balkanroutenüberlebenden! Zimmer statt Zelte von Innenministerium und Landesregierungen & Menschlichkeit jetzt sofort! Für eine Schließung der Wartezone EXPO Spielfeld.

✅Liste für ad-hoc Unterstützung und Sammelstellen unten

🎶 Die Steirische Kunst- und Kulturszene gab mit einem Konzert und einer Solidaritätsbekundung in Spielfeld am 3.12. unter dem Motto #zimmerstattzelte ein starkes Zeichen für die sofortige Verlegung der Fluchtüberlebenden in Notunterkünfte ein.

🌈 Namhafte Künstler:innen und Kulturschaffende traten auf jenem Parkplatz auf, auf dem sich Zivilbevölkerung und Menschen aus den Zelten täglich treffen und werfen damit ein Schlaglicht auf die beschämde Situation im Elendslager Spielfeld.

🌈Auch der Migrant:innenbeirat Graz setzt sich nach einem Lokalaugenschein von Irina Karamarkovic und weiterer Vertreter:innen für die Schließung des Elendslagers und den Transfer der Menschen in Notunterkünfte ein. Initiativen wie Wochenende für Moria – Graz @GKP – Steirische Gesellschaft für Kulturpolitik schließen sich an.

🌈 Auch Nationalratsabgeordnete Steffi Krisper weist nachdrücklich auf die Missstände hin.

🌈 Der Superintendent der evangelischen Kirche in der Steiermark Wolfgang Rehner wirkte bei einem Lokalaufenschein selbst tatkräftig beim Ausschenken warmer Suppe durch Border Crossing Spielfeld mit.

🌈 Islamisches Kulturzentrum Graz , die Moscheegemeinde Gl, KPÖ Graz und KJÖ Steiermark unterstützen die Menschdn in Zelten mit Spendenaktionen.

⭕

Der Besuch von LH Drexler (ÖVP) und Soziallandesrätin Kampus (SPÖ) in Spielfeld hat in Spielfeld nichts verändert. Obwohl immer noch kommen täglich Fluchtüberlebende in zerfetzter Kleidung in den Spielfelder Zelten ankommen, hat die Caritas seit dem 21.11. nur gezählte dreimal Kleidung ausgegeben.

Die angekündigte Krankenstation vom Roten Kreuz ist nie eröffnet worden. Eine praktische Ärztin ist lediglich zweimal pro Woche vor Ort. Keine andere Hilfsorganisation ist bisher in den Zelten tätig.

🌈Die solidarische Zivilbevölkerung ist koordiniert durch Border Crossing Spielfeld seit Anfang November täglich vor Ort und versorgt hungernde und frierende Menschen mit warmem nahrhaften Essen und Winterkleidung. Border Crossing Spielfeld, Graz: Spendenkonvoi und MitMenschen Helfen ermöglichen es auch Menschen, die nicht vor Ort sein können, durch Sach- und andere Spenden zu unterstützen. 🥶Wochenlang lebten die Menschen ohne ausreichende warme Verpflegung. Erst am 4.12. wurde von der BBU erstmals ein warmes Mittagessen und Abendessen im Zelt ausgegeben. Am 13.12. wurde eine wirkungsstärkere Heizung in den Zelten in Betrieb genommen. 🌈Der Druck der Zivilgesellschaft wirkt !

🥶Zwischen 10 und 20 Frostnächten müssen die Menschen derzeit am Gelände mit Außentoiletten und Duschen in externen Wägen auszuharren. ❗ Die ersehnten Transfers in andere feste Unterkünfte sind am Wochenenden und Feiertagen ausgesetzt.

🥶Bis zum 4.12. bestand die Verpflegung wochenlang lediglich aus 3mal 0,5 Liter kaltem Wasser, 4 Scheiben Toast mit Belag zu Frühstück und Abendessen, ein Kebap zu Mittag. Warme Getränke wurden bis dahin nicht ausgegeben. Wer über kein Geld verfügt, blieb hungrig.

⭕

🌈Die Zivilbevölkerung und lokale Initiativen wie Border Crossing Spielfeld und Graz:Spendenkonvoi und MitMenschen Helfen unterstützen die Hungernden und Frierenden mit warmem Tee, warmem Essen und Kleidung.

⭕

❗Die asylkoordination österreich hat errechnet, dass die Steiermark mit 3589 Grundversorgungsplätzen säumig ist.

⭕

Stimmen aus den Zelten: 💬„Ich habe eine Verletzung aus dem Krieg in Syrien. Ich wurde in der Türkei operiert. Wenn ich im Kalten schlafen muss bekomme ich wieder Schmerzen. Im Zelt ist mir in der Nacht kalt und ich kann nicht schlafen. Die Decken reichen nicht aus.“

💬 „Wer in Spielfeld kein Geld hat, um sich Essen zu kaufen, der bleibt hungrig. Meine Verwandten können mir nichts schicken,…“

💬 „Wir sind vor 7 Jahren aus Syrien in die Türkei geflohen. Jetzt sind wir dort nicht mehr sicher.“

💬 „Wir danken den Menschen, die uns hier besuchen und Essen und Kleidung bringen. Sie sind großartige Menschen“.

⭕

Noch immer werden 150 Menschen, die gerade die Flucht über die Balkanroute überlebt haben, in zwei Großzelten der Landespolizeidirektion am Bundesstraßengrenzübergang zu Slowenien ohne ausreichende medizinische Unterstützung trotz eisgier Temperaturen tagelang ‚zwischen’gelagert.

Sie kommen aus Raqqa, Hama und Idlib in Syrien, sind Anfang 20 und haben den Kriegsdienst verweigert, sie kommen nach jahrelangem Exil in der Türkei, weil sie ihre Kinder nicht mehr ernähren können, sie kommen aus Marokko, weil das Arbeitseinkommen dort nicht mehr zum Überleben reicht…

Mehr als drei Monate haben sie sich trotz andauernder Pushbacks der folternden griechischen Grenzpolizei am Evros-Fluss bis nach Österreich durchgeschlagen. Tagelange Fußmärsche, Hundebisse der bulgarischen Grenzpolizei und der meterhohe Stacheldrahtzäune in Ungarn haben sie tief in ihrer Seele und an ihren Körpern verletzt.

Und jetzt sind sie da: in einem mäßig warmen Großzelt am Grenzübergang Spielfeld, wo sich eine Campingliege an die andere reiht. (Bis zum 4.12.) 4 Scheiben Toastbrot und eine Flasche Wasser zum Frühstück, ebenso unzureichend das Abendessen um ihren ausgemergelten Körpern Kraft zu geben, kein Tee, um sich bei frostigen Temperaturen innerlich aufzuwärmen, keine Kleiderausgabe, um die stinkenden Lappen, die von der Flucht geblieben sind, auszutauschen. Kein Rotes Kreuz, das für die tägliche Versorgung der vielen Verwundeten und Kranken da wäre.

Ein Lager, in dem jeder eine Nummer am Arm trägt. Schon zwei Wochen warten viele auf einen Transfer in ein festes Quartier, obwohl ihr Asylantrag längst protokolliert ist.

Spielfeld wird wieder zum Lagerplatz. Nicht nur von der ungarischen Grenze werden sie hierhergebracht mit Bussen oder weil sie sich mit einem Zugticket, das sie von der Behörde bekommen haben, selbst bis zum entlegensten Lager Österreichs durchgeschlagen haben. Auch wenn die BBU-Einrichtung in Graz oder Schwechat, der sie zugewiesen sind, überfüllt ist, oder sie nach einem Krankenhausaufenthalt in Wien obdachlos auf die Straße gestellt werden, heißt es nun : Ab nach Spielfeld ins Zelt.

Keine Menschen, sondern Nummern werden von Spielfeld nach langen Tagen der Ungewissheit, des Hungers und der Kälte ins nächste Zwischenlager, in die nächste Halle transferiert. Destination ungewiss, sagen auch die Beamten, die vor den Zelten Wache halten. „Sie sind freie Menschen“, sie können ja auch gehen.

Wer nicht gehen kann, wer sich auf Krücken bewegt und fiebert, weil ihm der ungarische Grenzzaun tief im Fleisch steckt, muss selbst sehen, wie er überleben kann. Kein hygienischeres Umfeld als das stinkende Zelt haben die Beamten anzubieten, kein Platz in der Landes-Grundversorgung der Steiermark wird gesucht, obwohl die Aufnahmequote nicht erfüllt ist. Taube Ohren auf Seiten der Landesregierungen. Totalversagen im Innenministerium.

So heißt das reiche Österreich 2022 Kriegs- und Fluchtüberlebende willkommen. Die Schande könnte kaum größer sein.

***

〽️Der reguläre Unterbringungsprozess für Asylsuchende ist deswegen am Kippen, weil Bundesländer, wie auch die Steiermark, ihren Verpflichtungen, feste Quartiere zur Verfügung zu stellen, nicht nachkommen und 17.000 Quartierplätze weniger anbieten, als in den letzten Jahren. Die Steiermark allein ist derzeit mit 3589 Plätzen im Rückstand, wie die asylkoordination österreich errechnet hat.

〽️In den Polizeizelten von Spielfeld sind i.m.m.e.r. n.o.c.h. weder das Rote Kreuz noch die Caritas ständig präsent. Die humanitäre Notlage, in der sich die Menschen befindet verschärft sich täglich mit den stetig fallenden Temperaturen und der immer längeren Verweildauer. Einzelne medizinische Notfälle werden von der Rettung ins Krankenhaus gebracht, Schmerz- und Scabiespatienten bleiben aber über Tage unbehandelt.

📰 Danke an die Kleine Zeitung, ATV, ORF ZIB 2, Radio Steiermark, ORF Steiermark heute, Le Soir, Puls 4 und Servus TV, Der Standard, Frankfurter Rundschau uvm. fürs Hinschauen.

https://www.puls24.at/…/zelte-in…/v-cog9a37atid5

🍂 Danke den Beamt:innen in Spielfeld die trotz der auch für sie unmöglichen Bedingungen die Menschlichkeit an erste Stelle setzen.

#menschbleiben#zimmerstattzelte

📣Für alle, die ad-hoc helfen können: Es braucht

🔥 Schiunterwäsche für Männer S-XL

🔥Schreibhefte & Stifte

🔥Winterfeste Männerschuhe Gr 39 – 46

🔥 Rucksäcke

🔥 Schlafsäcke

🔥 Handliche Thermosflaschen mit Trinkgefäß (bei Direktübergabe gefüllt mit gezuckertem Tee)

🔥 Kleidung (Hosen, Unterzieher, Pullover, Jacken, Hauben, Schals, Handschuhe Schuhe, Unterwäsche, Socken. Männergrößen S, M, L)

🔥 Hungerstiller wie Trockenfrüchten (Datteln, Rosinen etc.), Nüsse, Kekse, Fruchtsaft, Müsliriegel

🔥 frisches Obst

🔥 Schampoo

🔥 Schnelltrocknende Handtücher

🔥 Vitamin C – Brausetabletten

🔥 Abklärung der individuellen Bedürfnisse einzelner sehr vulnerabler Personen

🔥 Medizinische Abklärung von Fluchtverletzungen, Wundversorgung

🔥 Internetzugang für die Kommunikation mit den Familien

Die Menschen, die in den Zelten ausharren müssen, sind tagsüber an der Bundesstraße zwischen Bahnhof und Grenzübergang unterwegs. Sie freuen sich, wenn ihr sie ansprecht.

📣Sammelaktionen:

✅Mureck: Sammelstelle der Plattform Willkommenskultur, Bitte um PN

✅Leibnitz: bitte um PN

✅Spielfeld: Wir haben in Spielfeld (noch) kein zentrales Sammellager. Wir sammeln und verteilen dezentral. Bitte schickt uns eine E-Mail unter border.crossing.spielfeld@gmail.com, wenn Ihr etwas abgeben möchtet oder einen Sammelpunkt einrichten könnt.

✅ Graz: Abgabe beim wunderbaren Graz:Spendenkonvoi und bei MitMenschen Helfen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s